Über dieses Blog

Aranitas Gedanken ist ein rein privates Blog. Ich schreibe über Dinge, die mich interessieren, bewegen, berühren oder die ich als kurios empfinde. Ich versuche jeden Beitrag so gut es geht aus verschiedenen Quellen zu recherchieren und zu verifizieren. 

Ich versuche, Thesen, Inhalte oder Behauptungen durch Links zu untermauern. Sollte jemand der Meinung sein, ich hätte mich geirrt oder ich läge falsch, freue ich mich über Kritik und Verbesserungsvorschläge. Ich nehme andere Meinungen als die eigene nicht persönlich und empfinde sie als Bereicherung. Insofern beantworte ich entsprechende Kommentare gerne.

Da es in der Vergangenheit von radikalen Ideologen häufig zu nächtlichem Telefonterror und sogar zu Auskundschaftungen meiner Wohnung gekommen ist, werden hier keine persönlichen Daten wie Telefonnummer oder Adresse mehr veröffentlicht. Leider muss das sein, um meine Familie zu schützen. Wer mich erreichen will, findet sicher einen Weg; am einfachsten funktioniert das über das »Kontaktformular.

Geboren im Jahre 1958 gehöre ich mittlerweile zu den eher älteren Menschen in diesem Land. Generell sehe ich mich mittlerweile weder rechts noch links, sondern primär nach vorne gerichtet und Anti-Mainstream, einfach weil es in einer Demokratie mehr als nötig ist, dass es eine Meinungs-Opposition gibt. In den deutschen Medien und der Politik gibt es das leider kaum mehr. Diesem Einheitsbrei aus Werbung für die Regierung und Unterdrückung der Meinung Andersdenkender muss man als echter Demokrat etwas entgegen setzen.

Mehr über mich findet man auf »Telegram, auf »VK, auf »gab, auf »Twitter, auf »mastodon (im troet.cafe) und auf vielen anderen Kanälen. Wer sich für das Thema Gendern interessiert, auf »VK habe ich die Gruppe Genderwatch, ebenfalls ein Backup auf »Telegram und (derzeit noch) auf »Facebook.  Bei Anschreiben bitte ich von diskriminierender Genderschrift abzusehen. Eine Priorität zum Beantworten von Nachrichten, die in Genderschrift verfasst werden, habe ich kaum.

Ich bin vielseitig interessiert. Über einige meiner Interessen schreibe ich hier. Dies ist eine unvollständige Zusammenstellung dieser Interessen:

Politik

Ich bin seit meiner frühesten Jugend politisch interessiert. Meine wichtigsten Werte sind Freiheit und Selbstbestimmung. Leider gibt es derzeit keine Partei, die diese Werte in ihrem Programm hat. Aber für politisches Denken braucht man zum Glück keine Partei.

Reisen

Ich reise gerne, da mich andere Kulturen, Bräuche und Menschen interessieren. Dabei bevorzuge ich das Reisen mit dem eigenen Auto, da man so am besten Land und Leute kennen lernen kann. Ein Wunschtraum ist es, in jedem Land Europas mit dem eigenen Auto gewesen zu sein. Viele Länder fehlen mir nicht mehr.

Lost Places, Bahnen

Ich mag Lost Places. Nirgendwo sonst wird Vergangenheit, aber auch Vergänglichkeit so allgegenwärtig. Passend dazu fahre ich gerne mit Museumsbahnen, am liebsten wenn sie mit Dampf angetrieben werden.

Geocaching

Geocaching ist ein Spiel, welches ähnlich einer Schnitzeljagd die Spieler anhand geographischer Koordinaten zu unterschiedlichen Orten führt. Die Koordinaten werden im Internet veröffentlicht und können anschließend mithilfe eines GPS-Empfängers gesucht werden. Es gibt unterschiedliche Arten, Geocaching zu spielen, meine bevorzugte Spielart ist es, zu interessanten Orten geführt zu werden, die ich sonst nie gefunden hätte.

Computerspiele

Zwischendurch spiele ich Computerspiele, sowohl Solospiele als auch Onlinespiele. Dabei bevorzuge ich ein mittelalterliches Szenario. Derzeit findet man mich in Guildwars 2. Ich habe Amazons New World als Alpha- und Betatester gespielt. Sobald es veröffentlicht wird, wird man mich auch dort finden.

In diesem Blog wird keine diskriminierende Sprache bzw. Schreibweise benutzt. Das bedeutet, man findet hier keine geschlechtertrennenden Schreibweisen wie „Liebe Menschinnen und Menschen“ und ähnliches. Dass der Begriff „Mensch“ im Deutschen maskulin ist, impliziert nicht, dass mit diesem Begriff Angesprochene zwangsweise männlich sein müssen. Dass dem so sein solle, ist nichts weiter als Propaganda für "Neusprech" von denen, die Orwells "1984" als Anleitung sehen und nicht als Warnung. Genau so verhält es sich mit Bürgern, Gästen und einer Vielzahl weiterer Begriffe. Selbstverständlich wird hier auch die Sprache nicht mit irgendwelchen Sonderzeichen in Worten zerstört. Wer den Unterschied zwischen Genus und Sexus grundsätzlich leugnet (und das ist die Basis der Gendermode), setzt sich damit außerhalb einer sachlichen Diskussion.

Eine nicht korrekte Sprache diskriminiert eine große Anzahl von Menschen:

  • Menschen, deren Muttersprache nicht Deutsch ist. Sie tun sich schon schwer genug, korrektes Deutsch zu lernen.
  • Blinde und Sehbehinderte, deren Vorleseprogramm bei den Gender-Kunstworten durchdreht.
  • Menschen mit Schreib- und Lese-Schwäche, die schon bei korrektem Deutsch Verständnisprobleme haben.
  • Frauen, die durch Genderschreibe explizit und ausschließlich auf ihr Geschlecht reduziert werden.
  • Und selbstverständlich jeden Menschen, der Klarheit und verständliche, korrekte Schreibweise ideologischer Geschlechter-Apartheid vorzieht.

Ein weiterer Grund ist die einfachere Lesbarkeit. Eine künstliche Aufblähung von Texten durch Doppelung von Begriffen schadet dem Lesefluss. Aus diesen Gründen lehne ich Gender-Schreibweise ab und benutze sie in diesem Blog auch nicht.

1. Haftungsbeschränkung

Die Inhalte des Internetauftritts wurden mit größtmöglicher Sorgfalt und nach bestem Gewissen erstellt. Dennoch übernimmt der Anbieter dieser Webseite keine Gewähr für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der bereitgestellten Seiten und Inhalte.

Als Diensteanbieter ist der Anbieter dieser Webseite gemäß § 7 Abs. 1 TMG für eigene Inhalte und bereitgestellte Informationen auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich; nach den §§ 8 bis 10 TMG jedoch nicht verpflichtet, die übermittelten oder gespeicherten fremden Informationen zu überwachen. Eine Entfernung oder Sperrung dieser Inhalte erfolgt umgehend ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung. Eine Haftung ist erst ab dem Zeitpunkt der Kenntniserlangung möglich.

2. Externe Links

Die Webseite enthält sog. „externe Links“ (Verlinkungen) zu anderen Webseiten, auf deren Inhalt der Anbieter der Webseite keinen Einfluss hat. Aus diesem Grund kann der Anbieter für diese Inhalte auch keine Gewähr übernehmen.

Für die Inhalte und Richtigkeit der bereitgestellten Informationen ist der jeweilige Anbieter der verlinkten Webseite verantwortlich. Zum Zeitpunkt der Verlinkung waren keine Rechtsverstöße erkennbar. Bei Bekanntwerden einer solchen Rechtsverletzung wird der Link umgehend entfernt.

3. Urheberrecht/Leistungsschutzrecht

Die auf dieser Webseite veröffentlichten Inhalte, Werke und bereitgestellten Informationen unterliegen dem deutschen Urheberrecht und Leistungsschutzrecht. Jede Art der Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung, Einspeicherung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechts bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers. Das unerlaubte Kopieren/Speichern der bereitgestellten Informationen auf diesen Webseiten ist nicht gestattet und strafbar.

4. Datenschutz

Durch den Besuch des Internetauftritts können Informationen (Datum, Uhrzeit, aufgerufene Seite) über den Zugriff auf dem Server gespeichert werden. Es werden keine personenbezogenenen (z. B. Name, Anschrift oder E-Mail-Adresse) Daten, gespeichert.

Sofern personenbezogene Daten erhoben werden, erfolgt dies, sofern möglich, nur mit dem vorherigen Einverständnis des Nutzers der Webseite. Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet ohne ausdrückliche Zustimmung des Nutzers nicht statt.

Der Anbieter weist darauf hin, dass die Übertragung von Daten im Internet (z. B. per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen und ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff Dritter nicht gewährleistet werden kann. Der Anbieter übernimmt keine Haftung für die durch solche Sicherheitslücken entstandenen Schäden.

Der Verwendung der Kontaktdaten durch Dritte zur gewerblichen Nutzung wird ausdrücklich widersprochen. Es sei denn, der Anbieter hat zuvor seine schriftliche Einwilligung erteilt. Der Anbieter behält sich rechtliche Schritte für den Fall der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, z. B. durch Spam-Mails, vor.

Quelle: »Disclaimer-Muster

5. Bilder

Die meisten Bilder in den Artikeln stammen von »Pexels, »Pixabay oder »Unsplash sowie von mir selbst. Wer meine Bilder oder Texte verwenden will, kann mich gerne darauf ansprechen.

Beitrag auf sozialen Netzwerken teilen:
%d Bloggern gefällt das: