Zitate

Zitate

  • Dort wo man Bücher verbrennt, verbrennt man auch am Ende Menschen. (Heinrich Heine)
  • Dort, wo man Beiträge und Meinungen löscht, löscht man am Ende auch die Freiheit. (Werner R. Niedermeier)
  • Die Meinungsfreiheit ist die Mutter aller Freiheiten (Salman Rushdie)
  • Entweder man diskutiert darüber, was unter Meinungsfreiheit fällt, oder man hat Meinungsfreiheit. (Werner R. Niedermeier)
  • Nennt mir EINEN Fall der Menschheitsgeschichte, in dem die Gruppe, die für den Bann von Büchern und die Zensur von Sprache kämpfte, die Guten  waren. Ich warte … (Vivek Ramaswamy)
  • Es gibt Menschen, die sich immer angegriffen wähnen, wenn jemand eine Meinung ausspricht. (Christian Morgenstern)
  • Ich bin nicht einverstanden mit dem, was Sie sagen, aber ich würde bis zum Äußersten dafür kämpfen, dass sie es sagen dürfen. (Evelyn Beatrice Hall)
  • Der Staat ist nicht die Lösung für unser Problem, der Staat ist das Problem (Ronald Reagan)
  • Es kommt nicht darauf an, dem Leben mehr Jahre zu geben, sondern den Jahren mehr Leben. (Alexis Carrel)
  • Durch Frauen werden die Höhepunkte des Lebens bereichert und die Tiefpunkte vermehrt. (Friedrich Nietzsche)
  • Orwells ‚1984‘ war als Warnung gedacht, nicht als Gebrauchsanleitung. (Netzfund)
  • Ein freies Land ist eines, in dem man sicher ist, obwohl man unbeliebt ist. (Adlai Stevenson)
  • Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein. (Albert Einstein)
  • Ich will Antirauchern auch nicht ihre Religion verbieten, solange sie andere damit in Ruhe lassen. Das ist nur leider kaum zu erwarten. (Ada Frankiewicz)
  • Mir scheint der Jugendschutz ein Deckmantel, mit dem den Menschen gewisse Moral- und Ordnungsvorstellungen von Leuten übergestülpt werden, welche die Zeit gern in die 50er oder 60er Jahre zurückdrehen möchten. Dem bereits jetzt sehr strengen Jugendschutz würde es besser tun, wenn man die geltenden Verkaufsverbote für Minderjährige einfach mal durchsetzt. Dann wäre es auch nicht nötig, den Erwachsenen auf dem Kopf rumzutanzen. (Rechtsanwalt Udo Vetter)
  • Die in der Piratenpartei Deutschland organisierten Mitglieder werden geschlechtsneutral als Piraten bezeichnet. (Bundessatzung der Piratenpartei)
  • Ein Grüner ist erst dann richtig glücklich, wenn er anderen etwas verbieten kann. (Wiglaf Droste)
  • Wenn es eine Partei gibt, bei der Verzicht und protestantisches Entsagungsethos zum Kernbestandteil des Programms gehören, dann die Bewegung um Robert Habeck und Annalena Baerbock. (Jan Fleischhauer)
  • In Diktaturen wird die Presse zensiert. In Demokratien zensiert sie gern selber. (Michael Klonovsky)
  • Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht. (Bertolt Brecht)
  • Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: „Ich bin der Faschismus“ Nein, er wird sagen: „Ich bin der Antifaschismus“. (Ignazio Silone zugeschrieben)
  • Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht. (Abraham Lincoln)
  • Die Geschichte ist der beste Lehrer mit den unaufmerksamsten Schülern. (Indira Gandhi)
  • Ein Urteil lässt sich widerlegen, ein Vorurteil nie. (Marie von Ebner-Eschenbach)
  • Kein Mensch ist gut genug, einen anderen Menschen ohne dessen Zustimmung zu regieren. (Abraham Lincoln)
  • Ich fürchte mich nicht vor der Rückkehr der Faschisten in der Maske der Faschisten, sondern vor der Rückkehr der Faschisten in der Maske der Demokraten. (Theodor W. Adorno)
  • Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, verliert am Ende beides. (Benjamin Franklin)
  • Diskriminierung kennt kein Geschlecht, sondern Menschen. (Monika Ebeling)
  • Freiheit ist immer Freiheit des Andersdenkenden. (Rosa Luxemburg)
  • Toleranz ist die Nächstenliebe der Intelligenz. (Jules Lemaitre)
  • Die einzige Freiheit, die die Grünen kennen, ist ihre Freiheit, allen anderen die Freiheit zu nehmen. (Don Alphonso)
  • Falls Freiheit irgendetwas bedeutet, dann ist es das Recht, Menschen sagen zu dürfen, was sie nicht hören wollen. (George Orwell)
  • Je weiter sich eine Gesellschaft von der Wahrheit entfernt, desto mehr wird sie jene hassen, die sie aussprechen. (George Orwell)
  • Gegen eine Dummheit, die gerade in Mode ist, kommt keine Klugheit auf. (Theodor Fontane)
  • Die einzig legitime Zensur ist das Recht der Menschen, irgendwem einfach nicht zuzuhören. (Netzfund)
  • Die meisten Menschen glauben nicht was sie sehen – sie sehen was sie glauben. (Netzfund)
  • Seit ich denken kann, sagen die Leute, es sei fünf vor zwölf. Vielleicht aber ist es ja auch nur zwölf vor fünf. (Vince Ebert)
  • Politiker zu beobachten ist grausam, aber unendlich viel ernüchternder ist es, die kennenzulernen, die sie gewählt haben. (Ali Khan)
  • Man kann doch nicht die Sprache dafür haftbar machen, dass einem die Wirklichkeit nicht gefällt. (Dieter E. Zimmer)
  • Man sollte die Toleranz nie so weit treiben, dass die Intoleranten Vorteile daraus ziehen könnten. (Erich Limpach)
  • Wir wissen, sie lügen. Sie wissen, sie lügen. Sie wissen, dass wir wissen, sie lügen. Wir wissen, dass sie wissen, dass wir wissen, sie lügen. Und trotzdem lügen sie weiter. (Alexander Issajewitsch Solschenizyn)
Beitrag auf sozialen Netzwerken teilen:
%d Bloggern gefällt das: