Die Dummheit des Menschen ist unendlich. Heute: Chemtrails

Kondensstreifen am Himmel

Kondensstreifen am Himmel

Chemtrail-Jünger sind so resistent gegen Fakten wie alle Ideologen das sind. Und weil schon wieder ein angeblicher Beweis für Chemtrails durch das Netz geistert, thematisiere ich das jetzt einmal. Ich will jetzt nicht die Fakten zu den Chemtrails-Behauptungen aufzählen, dazu gibt es im Netz genug Seiten, da kann sich jeder selbst eine Meinung bilden.

Die Überschrift zu diesem Artikel suggeriert zwar, dass ich Chemtrail-Gläubige als „dumm“ bezeichne, ganz so ist es nicht, es ist eher so, dass der Mensch an sich in einer Weise funktioniert, die Verschwörungstheorien Vorschub leistet. Es ist so, dass es für den Menschen extrem schwierig ist, eine einmal gefasste Meinung zu revidieren. Dass dem so ist, erkannte man schon vor Jahrhunderten. So sagte der englische Philosoph Francis Bacon bereits im Jahre 1620: „Hat der menschliche Verstand einmal eine Meinung angenommen, so zieht er alles heran, um diese zu bestätigen und mit ihr zusammenzustimmen. Und selbst wenn sich für das Gegenteil mehr und weit bessere Beweise anbieten, so wird er diese mit großer und schädlicher Voreingenommenheit ignorieren, verdammen oder sie durch Spitzfindigkeiten als irrelevant betrachten, auf dass die Autorität seiner ersten Annahme ungeschmälert erhalten bleibe“.

Mittlerweile gibt es unzählige Untersuchungen zu diesem Thema und wer auf sozialen Netzwerken oder auch im wirklichen Leben ab und zu mit Menschen diskutiert, kann das jederzeit nachvollziehen. Auf Alltagsforschung.de beschreibt man das wie folgt: „Fakt ist: Entscheidungen, die irgendetwas beibehalten, bereuen wir wesentlich seltener als Entscheidungen, die etwas ändern. Man könnte auch sagen: Lieber belassen wir alles beim Alten, als uns auf Neues einzulassen.

Das Chemtrail-Fake-Bild

Das Chemtrail-Fake-Bild

Das Originalbild ohne Chemtrail-Zusatz

Das Originalbild ohne Chemtrail-Zusatz

Und das liegt auch an dem gedanklichen Prozess, den eine Meinungsänderung in Gang setzt. Wer eine Entscheidung revidiert, der sieht sich nun mit mindestens zwei Alternativen konfrontiert: Jener, die er verworfen hat und jene, die er stattdessen bevorzugt. Allein dieses Vergleichen reduziert jedoch tendenziell den empfundenen Wert aller Optionen – und führt zu größerem Bedauern. Wer seiner ersten Entscheidung treu geblieben ist, muss sich mit solchen Gedanken gar nicht erst herumschlagen.“

Kommen wir jetzt aber zu dem angeblichen Beweis, den Chemtrails-Jünger immer wieder im Netz posten. Das Bild links zeigt angeblich einen Wagen, der ein Flugzeug betankt mit der Aufschrift: „air bp“ und darunter „chemtrailzusatz“. Rechts ist das Originalbild, welches man auf der Wikimediaseite findet. Man muss sich das linke Bild gar nicht all zu genau ansehen um zu erkennen, dass hier einfach der Text „chemtrailzusatz“ hinein editiert wurde.

Man kann selbst relativ einfach das Netz nach bestimmten Bildern durchsuchen, um so „FakeNews“ oder einfach gleiche und ähnliche Bilder zu finden. Man klickt unter Windows einfach mit der rechten Maus auf das Bild und wählt dann „Mit Google nach dem Bild suchen“ aus, oder man benutzt Zusatztools wie TinEye. Selbst denkende Menschen können also sehr gut nach Fälschungen suchen und brauchen dazu keinen Heiko Maas, der so gerne irgendetwas verbietet, um die Meinungsfreiheit weiter einzuschränken.

Zum Abschluss folgt noch ein Video vom Wettermann Jörg Kachelmann, der Kondensstreifen erklärt und Chemtrails ins Reich der Fabel verweist.

, , , , , ,

Über Aranita

Humanist. Geocacher. Gamer. Freifunk. Werte: Freiheit, Gerechtigkeit. Es kommt nicht darauf an, dem Leben mehr Jahre zu geben, sondern den Jahren mehr Leben.

Zeige alle Beiträge von Aranita

Abonnieren

Abonniere unseren RSS-Feed und die sozialen Medien-Profile, um Updates zu erhalten.

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: