Lokführer schaut Pornos und lässt Passagiere teilhaben

Voraussichtliche Lesezeit des Artikels: 1 Minute
South-Western-Railway ist ein typischer englischer Vorortszug

Die englische South-Western-Railway bedient den Süd-Westen Englands und ist ein typischer Vorortszug. Was jedoch letztes Wochenende passiert ist, ist nicht alltäglich.

Ein Lokführer schaute während der Fahrt Pornos und vergaß das Mikrofon auszuschalten, so dass alle Passagiere im Zug in den „Genuss“ von eindeutigen Stöhn-Geräuschen kamen. Die meisten Passagiere nahmen das ganze mit Humor und begannen zu lachen, wie Sky News schrieb.

Dem Bahnunternehmen war der Vorfall sichtlich unangenehm. Man werde den Vorfall peinlich genau untersuchen und das Ganze sei „absolut inakzeptabel“ und man könne sich bei den Fahrgästen nur entschuldigen. Die Firma könne sich nicht vorstellen, wie der Lokführer Pornos angesehen habe, denn das im Zug vorhandene WLAN würde „unangemessenes Material, wie pornographische Webseiten“ durch eine Firewall blockieren.

Der Passagier Paul Brunton war geistesgegenwärtig und zückte sein Handy, filmte den Vorgang und stellte das Video dann auf Twitter online. Die Fahrgäste hatten offensichtlich ihren Spaß und Bruntons Video wurde (Stand jetzt) mehr als 1,7 Millionen mal angesehen. über 14.500 mal geteilt und bekam mehr als 56.000 „Likes“.

Das Video von Paul Brunton zum Porno-Vorfall

Werbeanzeigen


Kategorien:Alle Artikel, Kurioses

Schlagwörter:, , , ,

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: