Predil Fort

Voraussichtliche Lesedauer des Artikels: 1 Minute
Das Predil Fortress an der Grenze Italien - Slowenien
Das Predil Fortress an der Grenze Italien – Slowenien

Das Fort Predil ist eine ehemalige Grenzanlage an der Grenze zwischen Italien und Slowenien. Erbaut wurde die Anlage gegen Ende des 19. Jahrhunderts. Die KuK Truppen hatten an diesem Ort eine sogenannte Fernkampfbatterie gebaut, um einen vom Nevea-Sattel einfallenden Feind zu bekämpfen.

Allerdings konnte die Festung ihren Zweck nicht so richtig erfüllen, denn sie wurde bereits im Sommer 1915 in Schutt und Asche geschossen. Als die Festung gebaut wurde, wusste man noch nicht, dass sich die Waffentechnik binnen kürzester Zeit so verändert hatte, dass man aus einiger Entfernung mit Geschützen die Anlage beschießen und zerstören konnte.

Allerdings kamen auch die italienischen Truppen nicht voran, so dass man das Fort Predil im weiteren Verlauf des Krieges als Nachschublager nutzen konnte.

Heute ist die Anlage frei zugänglich und auf einer Tafel werden die einzelnen Bereiche des ehemaligen Forts erklärt. Noch ein Hinweis für Geocacher: Im Fort befindet sich der Cache »Passo del Predil. Vor dem Gebäude kann man gut parken.

Wer das die ehemalige Batterie besuchen will, hier ist der genaue Ort:

Ein paar photographische Eindrücke des Ortes:

Werbeanzeigen


Kategorien:Alle Artikel, Lost Place

Schlagwörter:, , , ,

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: