Influencerin heiratet sich selbst

Voraussichtliche Lesedauer des Artikels: 1 Minute

Letzte Änderung des Artikels am 14. Oktober 2021 von Aranita

Bild: Chris Galêra auf Instagram

Was machen manche Leute nicht alles, um ihre Bekanntschaft zu steigern. So auch das brasilianische Unterwäschemodell Chris Galêra. Auf Instagram verkündete die Influencerin nun, dass sie sich selbst geheiratet habe.

Wörtlich schrieb sie auf der Social Media Plattform: „Ich bin aufgewacht, hm! Ja Leute, es ist wahr! Ich bin auf die Sologamia-Welle gekommen und habe beschlossen, mich selbst zu heiraten.“ Die sogenannte „Sologamia-Welle“ oder „Sologamie“ ist eine Mode für die wohlstandsverwöhnten Langweiler, die durch immer seltsamere Aktivitäten auf sich aufmerksam machen wollen. Das Ganze bedeutet, dass man nicht einen anderen Menschen, sondern sich selbst heiratet. Rechtlich bindend ist eine derartige Selbstheirat in Europa allerdings nicht.

Sologamie allerdings kein Trend aus dem Jahre 2021. Der Spiegel berichtete bereits 2017 über Sologamie: „Ich will mich lieben und ehren“ titelte das Blatt. In den USA gibt es bereits eine Agentur, die „Self-Wedding-In-A-Box“ verkauft. Ab 50 US-Dollar (etwa 43 Euro) kann man dort einen Ring und Karten für das Hochzeitsgelübde erstehen.

Chris Galêra behauptete auf Instagram, dass sie „Tausende von Nachrichten aus der ganzen Welt“ sowohl von Männern als auch von Frauen erhalten hätte, die sie heiraten wollten. Alle hätten aber einen Korb bekommen, denn sie werde sich „so schnell nicht“ von sich selbst scheiden lassen.

Beitrag auf sozialen Netzwerken teilen:


Kategorien:Alle Artikel, Kurioses

Schlagwörter:, , ,

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: